LIFE
19/03/2019 15:05 CET

Doppelgänger: Auf der ganzen Welt gibt es sieben Menschen, die genauso aussehen wie Sie

TWIN STRANGERS/ YOUTUBE

Jeder Mensch ist einzigartig – auf unsere Persönlichkeiten mag dieser Spruch zwar zutreffen. Doch für unser Äußeres gilt er nicht. Denn statistisch gesehen hat jeder Mensch gleich sieben Doppelgänger.

Sieben Menschen, die genauso aussehen wie man selbst? Dieser Gedanke mag zunächst schockierend klingen. Doch bei einer Weltbevölkerung von 7,3 Milliarden ist die Wahrscheinlichkeit, auf Doppelgänger zu treffen, eher gering. Es sei denn, man sucht aktiv nach ihnen.

Drei Freunde suchen ihren “Twin Stranger”

Genau das haben die drei Freunde Harry, Niamh und Terence aus Irland vor. Sie starteten einen Wettbewerb: Gewonnen hat, wer innerhalb eines Monats den perfektesten Doppelgänger findet. Für ihr Projekt haben sie die Seite „Twin Strangers“ („Identische Fremde“) gegründet. Nutzer, die einem der drei Freunde ähnlich sehen, oder von einem möglichen Doppelgänger wissen, können hier ihre Fotos einsenden.

Harry, Niamh und Terence begeben sich außerdem selbst auf Suche. Sie durchforsten Soziale Netzwerke und versuchen, mittels Google-Bilderkennung Fotos von ihren heimlichen Zwillingen zu finden.

Uns alle gibt es doppelt

Am 13. April hatten die Freunde die Halbzeit ihres Experiments erreicht und zogen Bilanz. Menschen aus aller Welt hatten ihre Fotos eingesandt. Harry und Terence können bisher nur mäßige Erfolge verzeichnen. Doch Niamh ist es tatsächlich gelungen, ein Mädchen zu finden, das ihr zum Verwechseln ähnlich sieht. Die Beiden haben sich bereits getroffen und waren überwältigt. „Sie sieht mir ähnlicher als meine Schwestern“, sagte Niamh über ihren „fremden Zwilling“ Karen.

“Das gesamte Treffen über habe ich sie angestarrt. Ich kam über die Ähnlichkeit nicht hinweg und bei einigen ihrer Gesichtsausdrücke habe ich mir gedacht oder sogar laut gesagt ‘Oh mein Gott, das ist mein Gesicht’”, sagte Niamh der “Daily Mail”.

Unglaublich, aber wahr – Karen wohnt nur eine Autostunde von ihr entfernt.

Es sieht so aus, als ob die Wette zugunsten von Niamh ausgehen wird. Doch noch ist nichts entschieden. Noch bis Ende nächster Woche haben Harry, Niamh und Terence Zeit, um den perfekten Doppelgänger zu finden.

Die Inspiration zu der ungewöhnlichen Wette kam von der englischen Journalistin Sophie Robehmed, die bereits 2011 ihren Doppelgänger suchte - und fand.

 
TWIN STRANGERS/ YOUTUBE

Sie habe zeigen wollen, welche unglaublichen Geschichten mit Hilfe des Internets möglich sind, erklärte Sophie Robehmed der BBC. Außerdem habe sie der Gedanke nicht losgelassen, dass es irgendwo auf der Welt eine Person gibt, mit der sie so viel gemeinsam hat, ohne es zu ahnen.

Wenn Sie dieser Gedanke ebenfalls nicht loslässt, gibt es eine einfache Lösung. Denn wer selbst auf der Suche nach dem eigenen Doppelgänger ist, kann auf der Facebook-Seite von „Twin Strangers“ die Suche beginnen. Hier kann jeder Nutzer ein Foto hochladen und darauf hoffen, dass sich der heimliche Zwilling meldet.